Die SSD wird plötzlich sehr heiß? Hohe Temperaturen können verschiedene Ursachen haben. Eine Temperatur bis 60 °C ist unbedenklich. Ist die SSD heißer als 60°C, sollten geeignete Maßnahmen getroffen werden, um (weitere) Schäden zu verhindern und Datenverlust zu vermeiden. 

SSD Temperatur auslesen

Ein beliebtes Tool zum Auslesen der SSD Temperatur ist HWMonitor. Nach der Installation öffnen Sie das Tool und suchen in der Liste nach Ihrer SSD. Die Temperatur wird Ihnen automatisch angezeigt. Ab einer Temperatur von über 60 °C sollten Sie der Ursache für die Wärmeentwicklung auf den Grund gehen. Folgende Ursachen für die heiße SSD kommen in Frage:

Verstopfter / defekter Lüfter und Geräte in der Nähe

Der Lüfter reguliert die SSD Temperatur. Sollte der Lüfter durch Staub verstopft sein oder nicht ordnungsgemäß funktionieren, ist die Sache klar. 

  1. 1. Öffnen Sie das PC / Notebook Gehäuse und prüfen Sie, ob Staub die Lufteinlässe blockiert. 
  2. Schließen Sie aus, dass Kabel die Lufteinlässe blockieren.
  3. Testen Sie alle Stecker und Verbindungen, um etwaige Fehlerquellen auszuschließen. 
  4. Bauen Sie die SSD in einen anderen PC / Laptop ein, um zu prüfen, ob das Problem weiterhin besteht. 
  5. Könnten Geräte, die in der Näher der SSD bzw. des PCs / Laptops stehen, für die Hitzeentwicklung verantwortlich sein. Stellen Sie diese im Zweifel in ausreichendem Abstand auf. 

Problem besteht weiterhin?

Konnten alle Ursachen ausgeschlossen werden und besteht das Problem weiterhin, ist die SSD möglicherweise defekt. Hier kommen Ursachen wie Überspannung oder Materialermüdung in Frage. Um Datenverlust vorzubeugen, sollten Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Schließen Sie alle aktiven Anwendungen. Schreibzugriffe sind bei einer defekten SSD unbedingt zu vermeiden.
  • Sichern Sie ungespeicherte Dokumente auf einem separaten Medium oder in der Cloud. 
  • Versuchen Sie auch bereits gespeicherte Dateien auf einem, intakten Medium zu sichern. 
  • Nehmen Sie den Datenträger so schnell wie möglich vom Stromnetz, um weitere Schäden und damit Datenverlust zu vermeiden. 

Mehr zum Thema SSD:

Datenverlust vorbeugen: die besten Tipps

Wenn private Urlaubsfotos oder die Lieblingsmusik vom privaten Desktop-PC oder Laptop plötzlich nicht mehr da ist, ist das ärgerlich. Der Verlust wichtiger Daten in Unternehmen ist hingegen eine Katastrophe. Zwei gute Nachrichten vorab: Zum einen lässt sich Datenverlust vermeiden. Zum anderen können auch scheinbar verloren gegangene Daten in den meisten Fällen wiederhergestellt werden. Wie kommt…

Weiterlesen

Festplatte selber reparieren: Geht das?

Die Festplatte (HDD) schleift, kratzt oder macht klickende Geräusche. Panik kommt auf. Wird die Festplatte erst gar nicht mehr vom Betriebssystem oder im BIOS erkannt oder sind wichtige Daten nicht mehr auffindbar, stehen die meisten User schon kurz vor dem Kreislaufzusammenbruch. Die gute Nachricht: Selbst bei schwerwiegenden Festplatten-Defekten können Dateien (meist) wiederhergestellt werden.  DIY-Datenrettung mit…

Weiterlesen

HDD & SSD: Was ist der Unterschied?

Intern oder extern: Grundlegend unterscheidet man bei Massenspeichern zwischen SSD und HDD Festplatten. Aber wo genau liegen die Unterschiede und was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile? Wir klären auf. SSD: weniger anfällig für mechanische Defekte Der größte Unterschied zwischen HDDs und SSDs ist die Bauweise. Während die HDD (Hard Disk Drive) einen Schreib-/Lesekopf enthält,…

Weiterlesen

Datenverlust: HPE-SSD (SAS) mit Firmware Problem

Hewlett Packard Enterprise (HPE) rät Kunden, umgehend die neue Firmware HDP8 auf ihren Servern zu installieren. Hintergrund: Etliche SAS-SSDs erleiden einen kompletten Ausfall mit Datenverlust nach exakt 32.768 Stunden. Das entspricht rund 4 Jahren (exakt: drei Jahre, 270 Tage und acht Stunden). Grund hierfür ist ein Problem in der alten Firmware. Firmware DownloadDaten retten Kein…

Weiterlesen

SSD ausgefallen / defekt: Ursachen & Erste-Hilfe

Anders als herkömmliche HDD Festplatten mit beweglichen Bauteilen sind die Flash-Speicherchips von SSDs gegen Erschütterungen und ähnliche Einflüsse weitgehend immun. Mechanische Defekte sind daher eher selten und wenn in Materialverschleiß begründet. Viel häufiger sind logische Fehler. So können beispielsweise Viren und Trojaner oder aber die Überschreitung der maximalen Schreibvorgänge pro Zelle zu einem kompletten Ausfall…

Weiterlesen

SSD: Aufbau und Funktionsweise

Bei Massenspeichern bzw. “Festplatten” unterscheidet man grundlegend zwischen HDDs und SSDs. Während eine HDD (Hard Disk Drive) bewegliche Bauteile wie einen Schreib-/Lesekopf enthält, besteht eine SSD ausschließlich aus sogenannten Flash-Speichern. Damit funktioniert eine SSD exakt wie ein USB-Stick oder eine SD-Speicherkarte. Nur die Anzahl der einzelnen Speicher ist bei einer SSD höher. Erfahren Sie hier…

Weiterlesen